• Facebook
  • Pinterest

Werden Sie Hochzeitsplaner/in!

Unsere Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK) macht aus Ihrem Traum einen Beruf.

 mit IHK-Zertifikat
 auch nebenberuflich
 max 14 Teilnehmer

mit IHK-Zertifikat

Termine

Nächster Kursbeginn: 26. Oktober 2016 

Füllen Sie das folgende Formular aus und Sie erhalten sofort eine E-Mail mit den kostenlosen Infos zur Hochzeitsplaner-Ausbildung:

ausbildungsformular
Datenschutz*
*Pflichtfelder

Interessiert? 
Dann fordern Sie bitte zunächst unsere GRATIS-Broschüre an
(Formular ausfüllen und absenden)


Sie können uns natürlich auch direkt anrufen.
Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen:

Tel (0221) 540 20 60 Agentur Hochzeitsprofis, Patricia Follesa
Für alle Fragen zu den Ausbildungsinhalten und zum Hochzeitsplaner-Verbund.
 
Tel (0341) 351 466 10 Draksal Fachverlag GmbH, Michael Draksal 
Für alle Fragen zum Ablauf der Ausbildung, zur Anmeldung und Finanzierung.

Tel (0221) 69 05 979 HAI-Life, Vincent Schwiedeps
Für alle Fragen zu Hochzeitsmessen und speziell für Bankettleiter und Hochzeitsdienstleister.



Inhalte

Willkommen zur umfangreichsten Hochzeitsplaner-Ausbildung in Deutschland!

Das erwartet Sie:
Stundenplan .pdf  (klick auf "Stundenplan") 

 

+++ Nach Abschluss können Sie kostenfrei in den Hochzeitsplaner-Verbund einsteigen, den wir deutschlandweit bewerben, und Hochzeiten für Brautpaare planen +++

Presseberichte

Beitrag im WDR:


Beitrag auf SPIEGEL TV:

Die Ausbilder

Patricia Follesa
Patricia Follesa

Hochzeitsplanerin (IHK) & Inhaberin der Agentur Hochzeitsprofis

Vincent Schwiedeps
Vincent Schwiedeps

Hochzeits-DJ & Inhaber
der DJ- und Eventagentur HAI-Life, Köln

Michael Draksal
Michael Draksal

Coach, Unternehmer
Draksal Fachverlag GmbH

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie läuft die Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK) ab?
10 volle Seminartage plus Prüfungswochenende. Ergänzt durch Hausaufgaben und Selbstlern-/E-Learning-Module. Die gesamte Ausbildungsdauer beträgt 4 Monate. Die Stundenübersicht und einen Auszug aus dem umfangreichen Lehrmaterial finden Sie hier:
Stundenplan .pdf

 

Mit welchem Abschluss schließt die Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK) ab? 
Unsere Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK) schließt mit zwei Zertifikaten ab: Dem Gütesiegel der Hochzeitsprofis und dem IHK-Zertifikat. Während das Gütesiegel der Hochzeitsprofis unser lehrgangsinternes Qualitätssiegel ist, handelt es sich bei dem IHK-Zertifikat um die offizielle Urkunde der Industrie- und Handelskammer zu Köln.
Entsprechend hoch sind die Prüfungsanforderungen, wobei unser Lehrgang sehr gut auf die Abschlussprüfung zum Hochzeitsplaner (IHK) vorbereitet: Aktuell haben wir eine Durchfallquote von unter 10%.

 

Wer steht dahinter? Wer ist "wir"? 
Kursanbieter ist die Agentur Hochzeitsprofis, Patricia Follesa, aus Köln, die DJ- und Event-Agentur HAI-Life, Vincent Schwiedeps, aus Köln und die Draksal Fachverlag GmbH, Michael Draksal, aus Leipzig. Also 3 ausgewiesene Experten, die persönlich mit ihren Namen hinter der Ausbildung stehen und sich weit über das Übliche hinaus für den Erfolg der Teilnehmerinnen und Teilnehmer engagieren. Sie bekommen eine in Deutschland einmalige Task-Force, die Sie zu Ihrer erfolgreichen Selbständigkeit als Hochzeitsplaner/in coacht.
Die Abschlussprüfung findet bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln statt. Bei Bestehen erhalten Teilnehmer das offizielle IHK-Zertifikat Hochzeitsplaner/in (IHK), das als seriöser Qualitätsnachweis dient.
Staatlich anerkannt: Die Aufsichtsbehörde Sachsen bescheinigt, dass wir ordnungsgemäß auf einen Beruf vorbereiten.

 

Welche Voraussetzungen sind nötig, um an der Ausbildung teilzunehmen
Telefonische Bewerbung! Wenn Sie Interesse an einem Teilnahmeplatz der Hochzeitsplaner-Ausbildung haben, rufen Sie bitte Ausbilder Michael Draksal an, bevor Sie das Anmeldeformular zurückschicken, für ein Bewerbungsgespräch:
Tel (0341) 351 466 10  Draksal Fachverlag GmbH, Michael Draksal

Hilfreiche Voraussetzungen: Freude am Umgang mit Menschen, sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Präsentationskompetenz, Kreativität, Verhandlungsgeschick.

 

Gibt es eine Teilnehmerbegrenzung, um effektives Lernen zu ermöglichen?
Ja! Wir lassen maximal 14 Teilnehmer zur Ausbildung zu. Nur so können wir die umfangreichen Inhalte ähnlich einem individuellen Training auf Ihre Situation zuschneiden. Bei gleichzeitig 3 Ausbildern hat das über große Teile der Ausbildung hinweg Privatcoaching-Qualität!

 

Ist das hier Franchising?
Nein! Wir sind davon überzeugt, dass die individuelle Persönlichkeit des Hochzeitsplaners das Erscheinungsbild seiner Hochzeitsplanungs-Agentur prägen soll, damit Brautpaare sofort erkennen, welchem Menschen (und nicht welchem Geschäftsmodell) sie ihre Hochzeitsplanung anvertrauen. Dennoch helfen wir unseren Kursteilnehmern natürlich gerade deshalb um so mehr mit allen Themen der Existenzgründung: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Wie entwickele ich aus meinen Stärken eine Corporate Identity? Was ist mein Alleinstellungsmerkmal? Businessplan aufstellen, inkl. Realisierungsplan, Positionierung am Markt usw.
Sobald die eigene Hochzeitsplanungs-Agentur (haupt- oder nebenberuflich) gegründet ist, besteht die Möglichkeit, kostenfrei in den Hochzeitsplaner-Verbund aufgenommen zu werden, den wir deutschlandweit bewerben. So können Sie hier bei uns die Vorteile des Franchisings nutzen (andocken an den Bekanntheitsgrad der Marke "Die Hochzeitsprofis", Gemeinschaft & Austausch im Team) und trotzdem unabhängig bleiben und Ihr "eigenes Ding" machen.

 

Gibt es eine Abnahmeverpflichtung der Kartenserie oder der Produkte?
Nein! Alle Marketing-Tools, die wir aus der Zentrale für unsere Hochzeitsplaner entwickeln, sind Hilfen, die Sie z.B. als Gesprächseinstieg mit Brautpaaren nutzen können oder auch nicht. Die Teilnahme ist stets freiwillig und ohne versteckte Kosten.

 

Ich kann an 3 Seminartagen nicht. Ist es dennoch möglich, am Kurs teilzunehmen?
Nein! Bei uns besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 80%. Das heißt, Sie dürfen an zwei Tagen der 10 Präsenztage fehlen, mehr jedoch nicht. Bei dem umfangreichen Stoff, den unsere 3 Ausbilder vermitteln, schaffen Sie es tatsächlich nicht, mehr als 2 Fehltage bis zur IHK-Prüfung wieder aufzuholen.

 

Was passiert wenn ich die Prüfung nicht bestehe? 
Unsere Ausbildung schließt mit einer Prüfung vor der IHK zu Köln ab, bei der man selbstverständlich wie bei jeder echten Prüfung auch durchfallen kann, z.B. wenn man sich nicht an unsere Vorgaben hält (also kein geschenktes oder erkauftes Zertifikat!).
Unsere aktuelle Durchfallquote beträgt 9%. Bei nicht-Bestehen können Sie die Prüfung einmal wiederholen. Bestehen Sie auch die Nachprüfung nicht, können wir Ihnen leider kein Abschluss-Zertifikat ausstellen und Sie nicht in unseren Verbund aufnehmen. In der Prüfung wird nichts verlangt, was Sie nicht zuvor in unserem Lehrgang gelernt haben.

 

Wie läuft die Prüfung ab? 
Sie müssen eine Hochzeit für ein Brautpaar planen, inkl. plausiblem Konzept, funktionierendem Ablaufplan, korrektem Budgetplan und der gesamten Projektplanung als Jahresplan mit Meilensteinen/Terminen. Diese Hochzeitsplanung müssen Sie vor dem Prüfungsausschuss präsentieren (ca. 15 Minuten) und anschließend Fragen hierzu beantworten (ca. 15 Minuten). Das Hochzeitsfachwissen und Hochzeitsplanungs-Know-How haben Sie ausführlich in unserem Lehrgang gelernt und in einer Probeprüfung simuliert. Selbst das Thema Prüfungsangst wird im Rahmen der Prüfungsvorbereitung kompetent behandelt, sogar mit Einzelcoaching für diejenigen, die das betrifft.

 

Wieviel kostet die Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK)?
Laden Sie sich hierfür die kostenlosen Unterlagen herunter, damit Sie sehen, was Sie alles für Ihr Geld bekommen: Unser Lehrgang hat ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis! Bei uns setzen Sie auf Qualität und bekommen die umfangreichste Hochzeitsplaner-Ausbildung in Deutschland: 2x 5 Seminartage bei 3 Ausbildern plus Prüfungswochenende (Gesamtausbildungsdauer: 4 Monate), Teilnehmerbegrenzung und anschließende kostenfreie Aufnahme in den Hochzeitsplaner-Verbund.
Die Gesamtkosten hierfür betragen: 2x 1.495,- Euro.
Es fällt keine zusätzliche Mehrwertsteuer an, weil wir als Ausbildungsinstitut gemäß §4 Nr. 21 Buchst. a) Doppelbuchst. bb) UStG staatlich anerkannt sind (ordnungsgemäße Vorbereitung auf einen Beruf).

 

Wenn ich nach dem Kurs in den Verbund einsteigen möchte, ist das mit Kosten verbunden?
Nein! Nach erfolgreichem Abschluss können Sie völlig kostenfrei in den Hochzeitsplaner-Verbund aufgenommen werden. Es gibt tatsächlich keine zusätzlichen Kosten, wie z.B. Einstiegsgebühren, Aufnahmegebühren oder etwas Kleingedrucktes. Wir wollen die professionelle Hochzeitsplanung deutschlandweit etablieren, daher ist die Aufnahme in den Verbund bei uns kostenfrei.

 

Wie sicher ist der Beruf Hochzeitsplaner/in (IHK)? Wie ist die Perspektive?
In Deutschland heiraten jährlich mehr als 360.000 Paare, in den Sommermonaten sind es stets über 40.000 Hochzeiten pro Monat. Dabei wünschen sich Brautpaare inspiriert durch Blogs aus den USA und durch Fernsehsendungen wie 4 Hochzeiten und eine Traumreise zunehmend größere individuelle Feste zu einem bezahlbaren Preis. Und das bei knapper werdender Zeit für die Planung. Dies sorgt für Nachfrage nach Profis, die Brautpaaren verantwortungsvoll helfen. Hochzeitsplaner verdienen zwischen 10-20% des Gesamtbudgets der Hochzeit. Die Nachfrage steigt weiter an, dabei ist die Zahl professioneller Hochzeitsplaner noch relativ gering.
Jetzt ist also der ideale Zeitpunkt, um in die Hochzeitsbranche einzusteigen.

 

Was ist aus den Teilnehmern geworden, die hier die Ausbildung zum Hochzeitsplaner (IHK) mitgemacht haben? Gibt es Referenzen? 
Alle Hochzeitsplanerinnen und Hochzeitsplaner, die von uns, den Hochzeitsprofis, ausgebildet wurden, arbeiten heute erfolgreich in der Hochzeitsbranche und planen Traumhochzeiten für Brautpaare. Beispielhaft 5 Referenzen:

www.sageinfachja.de

www.jaichwill-hochzeitsplaner.de 

www.fraeulein-honeymoon.de

www.hochzeitserlebnisse.de

www.hochzeit-im-detail.de

 

Wann ist der nächste Termin? 
Der nächste Lehrgang startet im Oktober 2016
Teil 1: 26. - 30. Oktober 2016 
Teil 2: 01. - 05. Februar 2017 
Prüfungswochenende: 24. - 25. März 2017

 

Wo bekomme ich die Unterlagen?
Füllen Sie das Formular aus (es steht oben und unten auf dieser Webseite) und klicken Sie auf den Button "Jetzt GRATIS-Broschüre anfordern". Sie erhalten dann sofort eine E-Mail mit dem Download-Link zu den Unterlagen.

Anmeldung

Termine

Nächster Kursbeginn: 26. Oktober 2016 

Füllen Sie das folgende Formular aus und Sie erhalten sofort eine E-Mail mit den kostenlosen Infos zur Hochzeitsplaner-Ausbildung:

ausbildungsformular
Datenschutz*
*Pflichtfelder
Hochzeitsplaner Ausbildung Gruppenbild